Anzeige

Rubrik Fotorecht


Persönlichkeitsrechtsverletzung Höcke

Bild und Titel

(Keine) Persönlichkeitsrechtsverletzung von AfD-Mitglied Höcke

Die Veröffentlichung eines Fotos in einschlägiger Pose durch die taz verletzt die Persönlichkeitsrechte vom AfD-Fraktionsvorsitzenden Höcke nicht.

Fotorecht

Keine Entschädigung für heimliche Überwachung am Arbeitsplatz

5 Juli 2016, 11:14

Vivian Korneh

0

Überwachung Arbeitsplatz

Überwachung am Arbeitsplatz: Persönlichkeitsrechtsverletzung kann Entschädigungszahlungen zur Folge haben, wenn der Eingriff schwerwiegend ist.

Cybermobbing

Sozialstunden wegen Beleidigung bei Facebook

Beleidigung Facebook

Eine Schülerin wurde nach der Beleidigung ihres Lehrers bei Facebook zur Ableistung von 20 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

Doppelung

Unterlassungsstreitwert kann sich an Lizenzschaden orientieren

Lizenzschaden Streitwert

Die Bemessung des Streitwertes bei Unterlassungsklagen kann sich nach dem drohenden Lizenzschaden richten. Dieser ist nicht schematisch zu verdoppeln.

Katastrophentouristen

Verschärfte Regelungen gegen Gaffen und Fotografieren am Unfallort geplant

fotografieren, Gaffen, unfall

Gaffer und Fotografen am Unfallort können sich schon heute mit ihrem Verhalten strafbar machen. Verschärfen soll dies ein neuer § 115 StGB.

Fotorecht

Fotorechts-Führerschein der Kanzlei Tölle Wagenknecht

Testen Sie Ihr Wissen im Fotorecht mit dem Fotorechts-Führerschein der Kanzlei Tölle Wagenknecht. Beantworten Sie mindestens fünf Fragen richtig, haben Sie das Quiz bestanden.

Beweisverwertungsverbot

Dash-Cam: Rechtsprechung weiter uneinheitlich

dashcam

In zwei aktuellen Entscheidungen beschäftigen sich das LG Memmingen und das OLG Stuttgart mit Dash-Cam Aufnahmen – mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Maklerfotos

Mieter müssen Fotos für den Wohnungsverkauf nicht dulden

Makler Foto

Die Veröffentlichungen von Innenraumfotos einer Wohnung verletzen den Mieter nicht unerheblich in seiner Privatsphäre. Es besteht keine Duldungspflicht.

Fotorecht

Gesamtschuldnerische Unterlassungserklärung unwirksam

4 Mai 2016, 09:13

Vivian Korneh

0

gesamtschuldnerische Unterlassungserklärung

LG Frankenthal: eine gesamtschuldnerische Unterlassungserklärung reicht nicht, um der höchstpersönlichen Unterlassungsverpflichtung nachzukommen.

Kameradrohnen

Drohnenflug über privatem Grundstück: Persönlichkeitsrechtsverletzung

8 März 2016, 07:38

Vivian Korneh

1

Drohne, Grundstück, Persönlichkeitsrecht

Das Überfliegen eines privaten Grundstücks mit seiner Flugdrohne wurde einem Piloten für die Zukunft verboten – egal, ob mit oder ohne Kamera.

  • Zuletzt kommentiert

  • Sie haben Fragen?

    Gerne per E-Mail an: info@rechtambild.de
  • Werbung

  • Für den Newsletter anmelden

  • Neue Urteile in der Datenbank

    • LG Berlin, Urteil v. 31.05.2016, Az.: 15 O 428/15 – Reproduktionsfotografie (Az.: 15 O 428/15)
    • Bayerischer VGH, Beschluss vom 16. Oktober 2014, Az. 10 ZB 13.2620 (Az.: 10 ZB 13.2620)
    • LAG Köln, Urteil vom 19. Januar 2015, Az.: 2 Sa 861/13 (Az.: 2 Sa 861/13)
    • OLG München, Urteil vom 24. Juli 2014, Az.: 29 U 1173/14 (Az.: 29 U 1173/14)
    • BGH, Urteil vom 11. November 2014, Az. VI ZR 18/14 (Az.: VI ZR 18/14)
  • rechtambild.de im TV