Chefredakteur/Gründer

Rechtsanwalt Dennis Tölle

toelle

Dennis Tölle ist Partner der Kanzlei Tölle Wagenknecht Wulff. Er ist vorwiegend im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes und des Urheberrechts tätig. Er begleitet kleine und mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung von Markenstrategien sowie des rechtskonformen Außenauftritts. Unternehmen und Privatpersonen steht er bei Fragen zum Persönlichkeits- und Äußerungsrecht zur Seite.

Dennis Tölle ist Gründer und Chefredakteur des Magazins rechtambild.de und Mitautor der Bücher „Recht am Bild: Wegweiser zum Fotorecht für Fotografen und Kreative“ (2. Auflage) und „Datenschutz in der KiTa – Grundlagen und Erläuterungen für den Umgang mit Daten“ sowie Lehrbeauftragter für Medienrecht an der Hochschule Magdeburg.

Kontakt: d.toelle[at]rechtambild.de –  Dennis Tölle

Beiträge von Rechtsanwalt Dennis Tölle

Fotorecht

Dashcam-Aufzeichnung: Nicht erlaubt – aber verwertbar

Dashcam

BGH klärt umstrittene Rechtsfrage zum Thema „Dashcam“ – Aufzeichnungen sind zu Beweiszwecken zulässig. Allerdings mit einigen Einschränkungen.

Fotorecht

Bundesverfassungsgericht erkennt Street Photography als Kunstform an

16 April 2018, 07:40

Rechtsanwalt Dennis Tölle

2

Street Photography© babaroga - Fotolia.com

Das Bundesverfassungsgericht erkennt ein Street Photography Foto als Kunstwerk und damit die Straßenfotographie als Kunstform an.

Zurück auf der Straße

Googles Street-View-Autos kehren nach Deutschland zurück

6 Dezember 2017, 08:14

Rechtsanwalt Dennis Tölle

0

Street View Auto

Nachdem Google 2010 seine Street-View-Autos stoppte, kehren sie nun zurück. Allerdings nur, um Google Maps ein Update zu verpassen.

Fotorecht

Veröffentlichung eines Intimfotos – 7.000 € Schmerzensgeld

Intimfoto Schmerzensgeld

Anstatt der erstinstanzlich zugesprochenen 20.000 € Schmerzensgeld für die Veröffentlichung eines Intimfotos, reduzierte das OLG Hamm den Betrag auf 7.000 €.

Rechtsprechung

§ 104a UrhG – Gewerbliche Tätigkeit setzt keine Gewinnerzielungsabsicht voraus

AG München: Die für die örtliche Zuständigkeit (§ 104a UrhG) vorausgesetzte gewerbliche Tätigkeit verlangt keine Gewinnerzielungsabsicht.

Urheberrecht

Wikimedia-Streit um gemeinfreie Werke geht in die nächste Instanz

Stuttgart Reproduktionsfotografie

Privatem Fotografen wurde die Veröffentlichung von Fotos von gemeinfreien Bildern auf Wikimedia untersagt. Nun geht der Streit bis zum BGH.

„Knöllchen-Horst“ darf seine Dashcams nicht mehr nutzen

VG Göttingen: „Knöllchen-Horst“ darf als unbeteiligter Dritter fremde Verkehrsverstöße nicht mehr mit seinen Dashcams im Auto filmen.

Medien- und Presserecht

Foto-Veröffentlichung: Keine Geldentschädigung für Helene Fischer

Geldentschädigung Helene Fischer

Veröffentlichung eines Helene Fischer-Fotos mit Berichterstattung stellt eine Verletzung des Persönlichkeitsrechts dar – dennoch keine Geldentschädigung.

Fotorecht

Polizei testet Bodycams jetzt auch in NRW

24 April 2017, 10:14

Rechtsanwalt Dennis Tölle

0

Polizei Bodycam

Nach Hessen möchte nun auch die Polizei NRW Bodycams einsetzen. Eine Pilotstudie startet ab Mai in Düsseldorf, Duisburg, Köln, Wuppertal und Kreis Siegen.

Fotorecht

Kein Schmerzensgeld nach Veröffentlichung von Nacktfoto

20 April 2017, 08:10

Rechtsanwalt Dennis Tölle

0

Nacktfoto Schmerzensgeld

Ein Fotograf hatte ein Nacktfoto einer 17-Jährigen gemacht. Das Bild darf nun nicht weiter verbreitet werden, ein „Schmerzensgeld“ gibt es allerdings nicht.