Tag Archives: urheberrecht2

Unlizenzierte Veröffentlichung eines Fotos im Intranet unzulässig

Intranet Fotos

Die unlizenzierte Veröffentlichung eines urheberrechtlich geschützten Fotos im Intranet stellt einen Verstoß gegen das Urheberrecht dar und ist unzulässig.

Der Streit um das Affen-Selfie – Nun beansprucht Peta Urheberrecht [Update]

Das Selfie das Affen Naruto kennt so ziemlich jeder. Doch bei wem liegt das Urheberrecht? Neben dem Fotografen kämpft nun auch Peta darum.

§ 104a UrhG – Gewerbliche Tätigkeit setzt keine Gewinnerzielungsabsicht voraus

AG München: Die für die örtliche Zuständigkeit (§ 104a UrhG) vorausgesetzte gewerbliche Tätigkeit verlangt keine Gewinnerzielungsabsicht.

Wikimedia-Streit um gemeinfreie Werke geht in die nächste Instanz

Stuttgart Reproduktionsfotografie

Privatem Fotografen wurde die Veröffentlichung von Fotos von gemeinfreien Bildern auf Wikimedia untersagt. Nun geht der Streit bis zum BGH.

Buchhändler haftet – Persönlichkeitsverletzungen in verkauften Werken

16 März 2017, 07:56

Rechtsanwalt Dennis Tölle

0

Buchhändler Persönlichkeitsrechtsverletzung

OLG Hamburg: Online-Buchhändler haften für Persönlichkeitsverletzungen in den von ihm veräußerten Werken. Keine Privilegierung als Buchhändler.

Webdesigner haftet – Schadensersatz bei Urheberrechtsverstoß

Webdesigner Urheberrechtsverstoß

Bei der Beauftragung von Webdesignern für die Erstellung der professionellen Webseite haften die Webdesigner für begangene Urheberrechtsverstöße.

Schadensersatz bei fehlenden Unterlizenzen für Fotografien

Schadensersatz Unterlizenz

Keine Berechnung des Schadensersatzes bei fehlender Unterlizenz auf Grundlage der MFM-Honorarbasis: Die Höhe des Schadens richtet sich nach der vertraglich vereinbarten Lizenzhöhe.

Schadensersatz für unberechtigte Unterlizenzen bei Fotografien

Schadensersatz Unterlizenz

Die Berechnung des Schadensersatzes für eine unberechtigte Unterlizenz bei Fotografien richtet sich nach der vertraglich vereinbarten Lizenzhöhe.

Wiener Fotograf verlangt Millionenentschädigung

Für die weltweite Bildnutzung wegen illegaler Weitergabe von Bildern an Dritte verlangt ein Wiener Fotograf einen Schadensersatz in Millionenhöhe.

BGH zu Urheberrechtsverletzung bei „Framing“

21 September 2015, 09:12

Kristina Bairova

0

Framing Urheberrecht

Die Zulässigkeit von „Framing“, hängt nach dem BGH entscheidend davon ab, ob die Inhalte ursprünglich mit Zustimmung des Rechteinhabers hochgeladen wurden.