Tag Archives: nutzung

BGH entscheidet zu „kleinen Werkteilen“

10 Dezember 2013, 07:00

Rechtsanwalt Dennis Tölle

0

Die öffentliche Zugänglichmachung von Werken zugunsten von Unterricht und Forschung gem. § 52a UrhG darf nach der Entscheidung 12%, jedoch maximal 100 Seiten eines Werkes umfassen.

Zwei Domainnamen sind üblich für Internetauftritte

Ein Internetauftritt ist üblicherweise über zwei Domainnamen erreichbar. Bestehen Nutzungsrechte an Bildern ist die Zugriffsmöglichkeit über zwei Domains daher im Zweifel keine Urheberrechtsverletzung.

Auch unbekannte Models können Geldanspruch haben

7 Oktober 2013, 07:00

Sarah Schletter

1

Die Veröffentlichung eines Fotos zu redaktionellen Zwecken kann einen Zahlungsanspruch begründen, wenn ihm ein eigenständiger Vermögenswert innewohnt.

Auftraggeber oder Käufer: Wer darf gekaufte Bilder nutzen?

Insbesondere im Bereich der Medienproduktion stellt sich die Frage, wer ein Bild nutzen darf, wenn er es selbst nicht gekauft hat. Regelmäßig dürfen gekaufte Bilder unterlizensiert werden.

Leistungsschutzrecht für Presseverleger: muss das denn sein?

Leistungsschutzrechte schützen nicht das Schaffen des Urhebers, sondern die Leistung und die Investition anderer Personen in das Werk. Ein solches Recht soll jetzt für Presserverlage geschaffen werden.

OLG Köln: Streitwert bei unzulässiger Nutzung von Lichtbildern auf 3.000€ herabgesetzt

3 Februar 2012, 09:00

Rechtsanwalt Dennis Tölle

3

Das Oberlandesgericht Köln hat sich in einem Verfahren wegen unzulässiger Bildnutzung gem. §§ 97, 15 Abs. 2, 19a UrhG zur Festsetzung des Streitwerts geäußert (Beschluss v. 22.11.2011, Az.: 6 W 256/11).

LG Hamburg: Unbefugte werbliche Nutzung von Hochzeitsfotos greift in das Recht am eigenen Bild ein

31 Januar 2012, 11:05

Rechtsanwalt Dennis Tölle

1

LANDGERICHT HAMBURG URTEIL Aktenzeichen: 324 O 690/09 Verkündet am: 28.05.2010

OLG Köln: Gegenstandswert bei Fotoklau von 6.000 € auf 3.000 € herabgesetzt

27 Januar 2012, 09:20

Rechtsanwalt Dennis Tölle

0

OBERLANDESGERICHT KÖLN Beschluss Aktenzeichen: 6 W 256/11 Verkündet am: 22.11.2011 Leitsatz der Redaktion: Der Gegenstandswert bei urheberrechtsrelevanten Formen der unerlaubten Internetnutzung von Lichtbildern durch Private und Kleingewerbetreibende nach § 72 UrhG  liegt entgegen älterer Rechtsprechung bei 3.000 €.

AG Köln: Kein Schadensersatz für wiederverwendete eBay-Bilder

28 November 2011, 09:30

Rechtsanwalt Dennis Tölle

4

Mit Urteil vom 21.04.2011 (Az.: 137 C 691/10) hat das Amtsgericht Köln über folgenden Fall entschieden:

AG Köln: Urteil vom 21. April 2011 – 137 C 691/10

28 November 2011, 08:48

Rechtsanwalt Dennis Tölle

0

Amtsgericht Köln Urteil Aktenzeichen: 137 C 691/10 Verkündet am: 21.04.2011