Autorin

Juliane Böcken

Beiträge von Juliane Böcken

Dashcams

Einsatz von Dashcams im Straßenverkehr unzulässig?

26 August 2014, 07:00

Juliane Böcken

3

Dashcams Straßenverkehr

Der Einsatz von Minikameras (sog. Dashcams) im Straßenverkehr wird immer beliebter. Die Verwendung ist in Deutschland aufgrund möglicher Eingriffe in das Persönlichkeits- sowie Datenschutzrecht jedoch höchst bedenklich.

Fotorecht

Kündigung wegen Patientenfotos bei Facebook unwirksam

9 Juli 2014, 07:00

Juliane Böcken

0

Die außerordentliche und ordentliche Kündigung einer Kinderkrankenpflegerin wegen unerlaubter Veröffentlichung von Patientenfotos auf ihrem Facebook-Auftritt ist unverhältnismäßig.

EuGH

Betrachten von Webseiten keine Urheberrechtsverletzung – Streaming legal?

13 Juni 2014, 07:00

Juliane Böcken

1

Das bloße flüchtige Anschauen von geschützten Werken im Internet – ohne diese auszudrucken oder herunterzuladen – stellt keinen Verstoß gegen das Urheberrecht dar.

Privatkopieausnahme

EuGH: Kein Ausgleichanspruch für Privatkopien aus unerlaubten Quellen

7 Mai 2014, 07:00

Juliane Böcken

1

Vervielfältigungen, die auf der Grundlage einer unrechtmäßigen Quelle angefertigt werden, dürfen bei der Höhe der Abgabe für die Anfertigung von Privatkopien eines geschützten Werkes nicht berücksichtigt werden.

Urheberrechtsausnahmen

Internationaler Blindenvertrag der WIPO soll unterzeichnet werden

16 April 2014, 07:00

Juliane Böcken

0

Durch die Schaffung einer pauschalen Urheberrechtsausnahme wollen die EU-Länder sehbehinderten Menschen nun den Zugang zu geschützten Werken erleichtern.

"Anhängen" erlaubt

Verwendung von Produktfotos auf Amazon durch andere Händler rechtmäßig

20 März 2014, 07:00

Juliane Böcken

1

Stellt ein Händler Bilder seiner Produkte auf einer Internetplattform ein, so erklärt er stillschweigend seine Einwilligung zur Nutzung der Bilder durch andere Händler.

Bordellbesuch mit Folgen

Veröffentlichung von Fotos zur Identifikation

26 Februar 2014, 07:00

Juliane Böcken

0

Ein Bordellbesucher sollte ein notarielles Schuldanerkenntnis unterschreiben. Ihm wurde gedroht, andernfalls sein Foto im Internet weiter zu veröffentlichen. Ein solches Schuldanerkenntnis ist mangels Erlaubnis zur Veröffentlichung anfechtbar.

Unverpixelter Polizeieinsatz

Veröffentlichung eines Videos: 10.000 € Ordnungsgeld angemessen

17 Februar 2014, 07:00

Juliane Böcken

0

Der Onlinedienst einer Tageszeitung muss ein Ordnungsgeld in Höhe von 10.000 Euro zahlen. Ein unverpixeltes Video von einem Polizeieinsatz war trotz einstweiligen Verbots weiterhin auf der Internetseite abrufbar.

Doppelgängerwerbung

Kennzeichnende Merkmale können Person erkennbar machen

8 Januar 2014, 07:00

Juliane Böcken

3

Gesichtszüge und Äußeres sind nicht allein entscheidend: Auch kennzeichnende Einzelheiten können prominente Person erkennbar machen.

Google Street-View

Kein Unterlassungsanspruch vor Anfertigung von Bildaufnahmen

27 November 2013, 07:00

Juliane Böcken

0

Vor Anfertigung von entsprechenden Lichtbildern durch Google Street-View besteht kein Unterlassungsanspruch, so das Landgericht Detmold.