Kristina Bairova

Beiträge von Kristina Bairova

Persönlichkeitsrecht

VGH Bayern: Fotografieverbot auf Demonstrationen

6 Mai 2015, 09:49

Kristina Bairova

9

Enge Schranken für die Bild- und Videoaufnahmen bei Demonstrationen. Das Fotografieren u.a. von Gegendemonstranten wird unter die Lupe genommen.

Fotorecht

Lizenzvertrag ungeeignetes Mittel zur Beseitigung der Wiederholungsgefahr

14 April 2015, 09:26

Kristina Bairova

0

Die Wiederholungsgefahr bei Urheberrechtsverletzungen lässt sich durch den nachträglichen Abschluss eines zeitlich begrenzten Lizenzvertrages nicht ausschließen.

Fotorecht

Fotorechtsverletzung auch bei potentieller Abrufmöglichkeit

8 April 2015, 07:42

Kristina Bairova

0

Auch wenn ein Bild ohne Verlinkung auf einem Server gespeichert wird, liegt eine öffentliche Zugänglichmachung von Fotomaterial i.S. v. § 19a UrhG vor.

Arbeitsrecht

Werbevideos mit Einbeziehung von Arbeitnehmern einwilligungsbedürftig

3 März 2015, 08:00

Kristina Bairova

0

Werbevideos

BAG entscheidet – eine wirksam erteilte Einwilligung erstreckt sich über die Beendigung des Arbeitsverhältnisses hinaus

Über den Tellerrand

Die Molkerei Ehrmann kämpft für ihren Werbeslogan

25 Februar 2015, 08:00

Kristina Bairova

0

BGH erklärt den umstrittenen Werbeslogan von „Monsterbacke“ für zulässig, die Produktverpackung muss jedoch nähere Inhaltshinweise enthalten

Urheberpersönlichkeitsrecht

Der Mouseover-Effekt: ungeeignetes Mittel zur Urhebernennung im Web

9 Februar 2015, 08:00

Kristina Bairova

0

Als Mouseover-Effekt wird die Bewegung des Cursors auf das Bild und das Erscheinen der Information zum Urheber bezeichnet. Ein Überblick, wie es sich urheberrechtlich verhält, wenn die Verwendung eines Fotos im Web lediglich mittels eines „Mouseover-Effekts“ vorgenommen wird!

Herbert Grönemeyer vs. Axel Springer Verlag

Notwehrrecht gegen aufdringliche Paparazzi

27 Januar 2015, 11:31

Kristina Bairova

0

Nachdem der Popsänger Herbert Grönemeyer eine einstweilige Verfügung gegen den Axel Springer Verlag erwirkt hat, entscheidet nunmehr auch das Landgericht Berlin zu seinen Gunsten und verpflichtet Bild am Sonntag zu einer Gegendarstellung.

Intimfotos

Persönlichkeitsrechtsverletzungen beim Sexting

21 Januar 2015, 08:00

Kristina Bairova

0

Immer häufiger kursieren in den sozialen Netzwerken private Aufnahmen mit intimen Charakter. Solche Fotos werden von den Betroffenen teilweise selbst verbreitet, oft aber auch von Dritten zur Belustigung oder aus Böswilligkeit ins Netz gestellt (sog. Sexting).