Strafanzeige

Schüler-Fotos auf Porno-Seite

Nach einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers, ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen Religionslehrer aus dem Rhein-Erft-Kreis.

Dieser soll hunderte Bilder von Schülerinnen und Schülern aus frei zugänglichen Quellen wie z. B. Facebook und SchülerVZ heruntergeladen und auf einer namhaften Porno-Seite wieder hochgeladen haben.

Die Bilder erschienen dort in manipulierter Form – auf fremde, nackte Körper montiert.

Der ermittelnde Staatsanwalt bestätigte gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger, dass gegen den Beschuldigten wegen Beleidigung (§ 185 StGB) und Verstoßes gegen das Kunsturheberrechtsgesetz (§§ 22, 23 KUG) ermittelt wird. Der Verteidiger des Beschuldigten war zu einer Stellungnahme nicht bereit.

Rechtlich dürfte der Fall eindeutig sein. Selbst derjenige, der Bilder von sich öffentlich im Internet zugänglich macht, wird keine Einwilligung zu einer Nutzung in pornografischem oder herabsetzendem Umfeld erteilen. Insofern dürfte sich der Knackpunkt des Fall auf die Nachweisbarkeit der Tat konzentrieren. Bei einer mittlerweile erfolgten Durchsuchung beim Beschuldigten wurden jedoch bereits Beweismittel sichergestellt. Wann Anklage erhoben wird, ist noch unklar.

(Bild: © MacX – Fotolia.com)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Chefredakteur/Gründer

Rechtsanwalt Dennis Tölle

toelle

Dennis Tölle ist Partner der Kanzlei Tölle Wagenknecht Wulff. Er ist vorwiegend im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes und des Urheberrechts tätig. Er begleitet kleine und mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung von Markenstrategien sowie des rechtskonformen Außenauftritts. Unternehmen und Privatpersonen steht er bei Fragen zum Persönlichkeits- und Äußerungsrecht zur Seite.

Dennis Tölle ist Gründer und Chefredakteur des Magazins rechtambild.de und Mitautor der Bücher „Recht am Bild: Wegweiser zum Fotorecht für Fotografen und Kreative“ (2. Auflage) und „Datenschutz in der KiTa – Grundlagen und Erläuterungen für den Umgang mit Daten“ sowie Lehrbeauftragter für Medienrecht an der Hochschule Magdeburg.

Kontakt: d.toelle[at]rechtambild.de –  Dennis Tölle


Mehr Beiträge von Rechtsanwalt Dennis Tölle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.





Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Absendung eines Kommentars erfolgt auf Grundlage von Art. 6 I a) DSGVO wie in den Informationen zur Datenverarbeitung dargelegt.