Über den Tellerrand

Facebook: Bild gelöscht – aber weiterhin zugänglich

Foto gelöscht und weg ist es – es kann so einfach sein. Wenn man das Bild aber bei Facebook hochgeladen hat, kann das schon schwieriger werden. Denn trotz entsprechendem Löschungsantrag kann es auch mal ein paar Jährchen dauern, bis die Fotos wirklich weg sind. Da denkt man eher an eine unendliche Geschichte.

Bereits vor drei Jahren hat Ars darüber berichtet, dass bei Facebook Bilder nicht immer verschwinden, wenn man einen Löschantrag gestellt hat. Die Bilder sind vielmehr auch weiterhin z.B. über den Direktlink im Webbrowser abrufbar. Auf Anfrage von Ars kam der Hinweis von Facebook: “working with our content delivery network (CDN) partner to significantly reduce the amount of time that backup copies persist.” Kurz gesagt: man arbeitet dran.

Nun ja, die Fehlersuche scheint eine lange und schwierige Aufgabe zu sein. Denn wie bei Ars in einem neueren Artikel nachzulesen, scheint es bei einigen Bildern weiterhin ein Problem zu geben. So wird als Beispiel ein Bild aus 2008 genannt, welches noch immer zugänglich ist. Also seit immerhin etwas mehr als drei Jahren. Je nach Bild kann das eine recht heikle Angelegenheit sein. Immerhin hat es ja auch gute Gründe, dass man ein Bild löschen möchte.

„For really real this time

Auf eine erneute Anfrage hin kam von Facebooksprecher Frederic Wolens per E-Mail quasi die Bestätigung: “The systems we used for photo storage a few years ago did not always delete images from content delivery networks in a reasonable period of time even though they were immediately removed from the site.“

Ebenfalls soll Facebook an einem neuen System arbeiten, welches nun endgültig die Fotos binnen 45 Tagen löschen soll. Angeblich erwartet man die Fertigstellung innerhalb von ein bis zwei Monaten.

Das glaubt man erst wenn man es sieht.

(Bild: © grekoff – Fotolia.com)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Chefredakteur

Rechtsanwalt Florian Wagenknecht

wagenknecht

Florian Wagenknecht ist Rechtsanwalt bei TWW.LAW. Als Fachanwalt für Urheber – und Medienrecht und Datenschutzbeauftragter (TÜV) steht er seinen Mandanten für umfassende Beratungen zur Seite. Eine spezielle Expertise besitzt RA Wagenknecht im Bereich des Fotorechts, sowohl bei der Rechtsdurchsetzung von Lizenzansprüchen wie auch der Abwehr von Abmahnungen.

RA Wagenknecht hat Rechtswissenschaften in Bonn mit dem Schwerpunkt auf  “Wirtschaft & Wettbewerb” studiert und sein Referendariat bei dem Oberlandesgericht Köln mit Stationen bei der Deutschen Welle in Bonn und einer international tätigen Rechtsanwaltskanzlei in Köln absolviert. 2013 schloss er die Zusatzausbildung „Journalismus und Recht“ ab.

Seit 2010 ist RA Wagenknecht Chefredakteur des Online-Magazins „rechtambild.de“ in dem er regelmäßig publiziert. Er ist Mitautor des Buches “Recht am Bild: Wegweiser zum Fotorecht für Fotografen und Kreative” sowie „Datenschutz in der KiTa – Grundlagen und Erläuterungen für den Umgang mit Daten“.

Kontakt: f.wagenknecht[at]rechtambild.de – Florian Wagenknecht


Mehr Beiträge von Rechtsanwalt Florian Wagenknecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.





Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Absendung eines Kommentars erfolgt auf Grundlage von Art. 6 I a) DSGVO wie in den Informationen zur Datenverarbeitung dargelegt.