Urheberrecht

Enquete-Kommission “Internet und digitale Gesellschaft” spricht sich für vereinfachte Vorschriften aus

In der am 4. Juli 2011 verabschiedeten Handlungsempfehlung, hat sich die Enquete-Kommision “Internet und digitale Gesellschaft” für eine Vereinfachung der urheberrechtlichen Vorschriften und eine breite Aufklärung über die gesetzlichen Regelungen ausgesprochen.

Die Enquete-Kommission empfiehlt dem Deutschen Bundestag, das sich wandelnde Nutzungsverhalten zum Anlass zu nehmen, die urheberrechtlich relevanten Bestimmungen verstärkt daraufhin zu überprüfen, ob sie für Rechteinhaber, Anbieter und Nutzer klar und verständlich formuliert sowie möglichst einfach anwendbar sind.

Für nicht erforderlich hält die Kommission jedoch die Ausrichtung des Urheberrechts aus der Sicht des Nutzers. Vielmehr müssen die wirtschaftlichen und ideellen Interessen der Schöpfer gewahrt bleiben.
Neben der Vereinfachung der Vorschriften müsse eine verstärkte Aufklärung über die gesetzlichen Regelungen, die Möglichkeiten lizenzfreier und an jedermann lizenzierter Inhalte, sowie die Creative-Commons-Lizenzen erfolgen. Bereits in der Schule sei mit der Vermittlung entsprechender Kenntnisse zu beginnen, um das gesellschaftliche Verständnis für die einzelnen Belange der Nutzer und Rechteinhaber von Grund auf zu gewährleisten.
Um auch auf europäischer Ebene eine möglichst einfache Verteilung von Informationen über die richtigen Lizenzen zu erreichen, schlägt die Kommission eine Informationsplattform auch auf dieser Ebene vor. Als Vorbilder nennt sie Projekte wie Wikipedia und Linux, die eindrucksvoll zeigten, wie sich im Einklang mit den urheberrechtlichen Regelungen Kreativität fördern lässt.

Quelle:
Enquete Kommission “Internet und digitale Gesellschaft”

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Chefredakteur/Gründer

Rechtsanwalt Dennis Tölle

toelle

Dennis Tölle ist Partner der Kanzlei Tölle Wagenknecht. Er ist vorwiegend im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes und des Urheberrechts tätig. Er begleitet kleine und mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung von Markenstrategien sowie des rechtskonformen Außenauftritts. Unternehmen und Privatpersonen steht er bei Fragen zum Persönlichkeits- und Äußerungsrecht zur Seite.

Dennis Tölle ist Gründer und Chefredakteur des Magazins rechtambild.de und Mitautor der Bücher „Recht am Bild: Wegweiser zum Fotorecht für Fotografen und Kreative“ (2. Auflage) und „Datenschutz in der KiTa – Grundlagen und Erläuterungen für den Umgang mit Daten“ sowie Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Südwestfalen.

E-Mail: d.toelle@rechtambild.de
Twitter: @dennistoelle


Mehr Beiträge von Rechtsanwalt Dennis Tölle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.





Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Absendung eines Kommentars erfolgt auf Grundlage von Art. 6 I a) DSGVO wie in den Informationen zur Datenverarbeitung dargelegt.

  • Artikel-Informationen

    Veröffentlichung: 6. Juli 2011

    Autor:

  • Zuletzt kommentiert

  • Sie haben Fragen?

    Gerne per E-Mail an: info@rechtambild.de
  • rechtambild.de im TV

  • Newsletter abonnieren

    Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Eintragung in den Newsletter erfolgt primär auf Grundlage von Art. 6 I a) DSGVO wie in den Informationen zur Datenverarbeitung dargelegt.